Januar 2017 | Auszeichnung für Gertrud und Friedrich Lanz in Linz

Mit der "Elisabethmedaille" der Caritas wurden der ehemalige langjährige Funktionär in der Verbandsaußenstelle Linz, Friedrich LANZ, und seine Gattin Gertrud ausgezeichnet. Das Ehepaar ist seit Jahren ehrenamtlich für obdachlose Menschen in der Landeshauptstadt Linz im Einsatz. Gertrud Lanz engagiert sich im Caritas-Frauentageszentrum "Frida". Sie springt ein, wenn "Not an der Frau" ist und kocht regelmäßig auf. Ebenso unkompliziert hilft sie auch in der Caritas-Wärmestube mit und steht den Menschen als Gesprächspartnerin zur Verfügung. Zusätzlich ist sie beim Roten Kreuz und anderen Hilfsstellen aktiv. Friedrich Lanz erledigt kleinere Reparaturen, Fahrtendienste für die Wärmestube oder sortiert Sachspenden. Außerdem ist er ehrenamtlicher Fahrer beim Help-Mobil, das Obdachlosen eine mobile medizinische Notversorgung bietet.

Ein Grund für die ÖBB-Landwirtschaft auf Friedrich Lanz und seine Gattin stolz zu sein. Auch wenn es sich - wie bei Friedrich Lanz - nur mehr um einen ehemaligen Funktionär der BBL handelt, dürfen wir voll Anerkennung sein jetziges Engagement für die Allgemeinheit vermerken und uns freuen, dass er vor einiger Zeit auch in der ÖBB-Landwirtschaft tätig war.

Caritas-Direktor Franz Kehrer mit Gertrud und Friedrich Lanz sowie Bischof Manfred Scheuer (von links).

zurück