März 2017 | Frauenpower in Mitterdorf-Veitsch

Außerordentliche Hauptversammlung bringt Wechsel in der Vereinsleitung

Frauenpower

war angesagt bei der Neuwahl der Vereinsleitung des Zweigvereins Mitterdorf-Veitsch. Eine außerordentliche Hauptversammlung war am 25. März 2017 notwendig geworden, da der rührige Obmann des Vereins, Josef Schwind, seine Funktion nach über vierzig-jähriger Tätigkeit gesundheitsbedingt überraschend zur Verfügung gestellt hatte. Außenstellenleiter Herbert Ruehs führte gekonnt und mit viel Esprit als "Konferencier" durch die gut besuchte Veranstaltung, die als letztlich neben "TOP-Berichten" ausschließlich die Entlastung des scheidenden Ausschusses, sowie die Neuwahl desselben zum Inhalt hatte. Mit Applaus wurde Petra Spieler einstimmig zur neuen Obfrau gekürt. Die Headline „Frauenpower“ hat ihre Berechtigung durch die Wahl von Barbara Mixner, Margit Eder und Petra Müller in weitere Führungspositionen des Zweigvereins. Dipl. Ing. Johannes Müller, Franz Maierhofer Manfred Wetzelberger, Johann Geineder und Leo-Manfred Waxnegger ergänzen und vervollständigen die Vereinsleitung.

In gewohnt launiger Art dankte der Außenstellenleiter den ausgeschiedenen Mitarbeitern Mario Pusterhofer Erich Hlina und vor allem Josef Schwind für ihr langjähriges Wirken im Zweigverein. Schwind nahm seine Ernennung zum Ehrenobmann in Verbindung mit einem großzügigen Abschiedsgeschenk mit sichtlicher  Rührung in Empfang.

Unsere Bilder zeigen Außenstellenleiter Herbert Ruehs und Ehrenobmann Josef Schwind im Kreise der  neugewählten Vereinsleitung, sowie die beiden oben genannten im Smalltalk mit der neuen Obfrau Petra Spieler über offene Fragen.

 

 

zurück