April 2017 | Hauptversammlung des Zweigvereins Innsbruck

Auch bei der Hauptversammlung des Zweigvereins Innsbruck, die am 1. April 2017 abgehalten wurde,  stand die zukünftige Entwicklung der ÖBB-Landwirtschaft im Mittelpunkt. Besonders die Frage fehlender Baugenehmigungen und nicht praxisgerechter Flächenwidmungen wurde in den Referaten von Zweigvereinsobmann Hermann Pichler und von Außenstellenleiter Walter Trescher beklagt. Verbandspräsident Stefan Maschl ging im Detail auf den bevorstehenden Verbandstag ein und dankte den zahlreich erschienenen Zweigvereinsmitgliedern und den Verantwortlichen des Zweigvereins und der Verbandsaußenstelle Innsbruck für ihr solidarisches Zusammenwirken in den vergangenen Jahren, das letztlich zu etlichen langfristigen Pachtverträgen für Gartenanlagen des Zweigvereins geführt habe.

Mit besonderer Freude und Genugtuung wurde die Anwesenheit  des für Stadtplanung zuständigen Innsbrucker Stadtrates Mag. Gerhard Fritz, und von Gemeinderat Helmut Buchacher von den Anwesenden vermerkt. Beide betonte ihre weitergehende Unterstützung für die Innsbrucker Kleingärtnerinnen und Kleingärtner bei der Erlangung zweckgerechter Flächenwidmungen und Baugenehmigungen. Mag. Robert Possenig, Regionalleiter für Tirol und Vorarlberg der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH, überbrachte die Grüße des Grundeigentümers und betonte gleichfalls die Bereitschaft, im Zusammenwirken mit der ÖBB-Landwirtschaft und der Stadt Innsbruck zweck- und praxisgerechte Flächenwidmungen für die Kleingartenanlagen im Stadtgebiet von Innsbruck anzustreben. Er bezeichnete die ÖBB-Landwirtschaft als "wichtige Wohlfahrtseinrichtung der Österreichischen Bundesbahnen".
Mit einem gemütlichen Beisammensein schloss die hervorragend organisierte Veranstaltung, bei der ZV-Obmann Hermann Pichler als "Blumenkavalier" bei den Damen, die tatkräftig bei der Saalschmückung und Organisation mitgehilfen haben, fungierte.

Stadtrat Mag. Gerhard Fritz bei seinem Referat.

Wie immer war der Saal beim "Sandwirt" in Innsbruck zum Bersten gefüllt.

Und die Stimmung bei der Hauptversammlung war - auch wie immer - hervorragend.

zurück