März 2018 | Mitgliederversammlung beim Zweigverein 3015-Bregenz

Der Saal im Hotel Messmer in Bregenz war am 16. März übervoll, als Obmann Ing. Florian DANHOFER die versammelten Mitglieder begrüßen konnte. Auch der Leiter der Außenstelle Innsbruck, Koll. Walter TRESCHER, war nach Bregenz gereist.

Im Laufe der Versammlung hat sich gezeigt, wie nahe Positives und Negatives bei der Vereinsarbeit  nebeneinander  liegen. Erfreuliche Berichte konnten sowohl Obmann Danhofer als auch der Kassier vermitteln. Der Verein Bregenz steht organisatorisch und  finanziell auf gesunden Beinen.

Negativ zu berichten war, dass in den letzten beiden Jahren einige Gartenflächen seitens des Grundeigentümers widerrufen wurden. Sogar eine Gartenanlage mit Pachtvertrag wurde wegen Steckenausbaues bzw. Neuerrichtung einer Haltestelle gekündigt. Weitere Kündigungen sind leider bereits absehbar.

Außenstellenleiter Walter Trescher ging in seinem Referat einerseits auf die  aktuellen Statutenänderungen und anderseits auf aktuelle Fragen wie Flächenabgleich mit der IMMO, Umwelt- und Bauangelegenheiten und finanzielle Angelegenheiten ein. Deutlich rief er die Mitglieder zum Zusammenhalt und kollegialer Nachbarschaft in den Gartenanlagen auf.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war der Vorschlag der Vereinsleitung für eine Parkordnung auf der Gemeinschaftsfläche, die auch einstimmig angenommen wurde.

Nachdem die neuen Zweigvereinsstatuten einstimmig beschlossen wurden, erfolgte auch die Neuwahl der Vereinsleitung einhellig. Ing. Florian DANHOFER wurde mit seinem gesamten Team nunmehr für 4 Jahre wieder gewählt.

zurück