Mai 2018 | Josef Wettl im 85. Lebensjahr verstorben

Langjähriger Zweigvereinsobmann und Verbandsfunktionär nach langer schwerer Krankheit verstorben.

Kollege Wettl bekleidete bereits im Jahr 1963 die Funktion des Zweigvereinsobmannes in unserem Zweigverein Süssenbrunn-Leopoldau-Deutsch Wagram und wurde 1975 in die damalige Bezirksleitung Wien, die heutige Regionalleitung Wien, als Kassier-Stellvertreter berufen. Kurz danach bekleidete er dann für viele Jahre die Funktion des Kassiers. Ab 1982 übernahm er die Funktion des Obmann-Stellvertreters, dann die des Obmannes, die er nach dem plötzlichen Tode seines Vorgängers im Jahr 1997 übernehmen musste.

Bedingt durch seine schwere Erkrankung schied Josef Wettl Ende 1999 schweren Herzens aus all seinen Funktionen im Verband der ÖBB-Landwirtschaft aus.

Josef „Pepi“ Wettl prägte vor allem die Geschicke seines Zweigvereins, dem er jahrzehntelang vorstand und für dessen Mitglieder er stets Anlaufstelle – geprägt durch seine Funktion als Personalvertreter, Zentralausschussmitglied und glühender Gewerkschafter - für die großen, aber auch für die kleinen Probleme des Alltags war. In seine Ära als Bezirksleitungsobmann fiel auch die Finalisierung des 1. Zusatzvertrages für viele Anlagen im Bereich der Bundeshauptstadt Wien.

Die aufrichtige Anteilnahme gilt in diesen schweren Tagen der Familie des Verstorbenen.

zurück