März 2022 | Hauptversammlung beim Zweigverein St. Michael in der Obersteiermark

Am 5. März 2022 fand die Hauptversammlung des Zweigvereins 4021 St. Michael statt. Im Volkshaus St. Michael konnte Obmann Franz Reiter nicht nur zahlreiche Mitglieder, sondern auch den Regionalstellenleiter der Region Süd Horst Spitzer sowie St. Michaels Bürgermeister Karl Fadinger begrüßen. 

Nach den Grußworten des Bürgermeisters - in denen die Wichtigkeit der Kleingärten in der jetzigen Zeit betont und dem Vereinsvorstand für die geleistete Arbeit gedankt wurde - ging Vereinsobmann Reiter auf zahlreiche Problemfälle ein: Flächenrückgaben, Verlassenschaften, Streitigkeiten und die Erhöhung von Wasserentgelt und sonstigen Gebühren wurde thematisiert. Anschließend ersuchte er alle Mitglieder, die Vereinsführung über Änderungen der persönlichen Daten (Anschrift, Mailadresse oder Telefonnummer) zu informieren. 

Die Änderungen der Vereinsstatuten wurden einstimmig beschlossen; der neue Vereinsvorstand unter Führung des derzeitigen Obmanns Franz Reiter wurde nach Entlastung des Kassiers einstimmig wiedergewählt. 

Zum Abschluss dankte Regionalstellenleiter Horst Spitzer dem neuen Vereinsvorstand für die bisher geleistete Arbeit und ersuchte weiterhin um gute Zusammenarbeit. Schwerpunkte seines Referates waren Erläuterungen der Begriffe "Prekarium" und "Unterpacht", sowie Themen wie die Rückgabe von BBL-Flächen im Zuge von Widerrufen, die Vorgehensweise nach Todesfällen, oder das ÖBB-Wohnbauprogramm. Außerdem wurden Baurechte, Räumungen nach Flächenkündigungen und Baugenehmigungen angesprochen. 

Die Hauptversammlung endete mit einem gemütlichen Beisammensein und internen Diskussionen. 

zurück